Referenzbereich Trinkwasser

Gesamtplanung / Konzepte / Beratungen

Referenzbereich Trinkwasser

Gesamtkonzepte / Studien: Weichenstellung für nachhaltige Lösungen

916.235

Engestrasse 9 | Postfach | 3001 Bern | T 031 560 03 03 | info@remove-this.rysering.ch | www.rysering.ch

Auftraggeber

Wasserverbund Region Bern AG

Objekt

Neustruktierung

Zeitlicher Ablauf

Bestandesaufnahme Jan. 02 - Dez. 03
Konzeptbearb. (Technik) Jun. 03 - Dez. 03
Finanz- und Strukturmodell Jan. 04 - Jun. 04
Informierung Sep. 04 - Mai 05
Detailbearbeitung Jul. 05 - Mai 06
Neugründung Dez. 2006

Kurzbeschrieb

Kennzahlen

Versorgte Einwohner 220'000 EW
Grundwasserfassungen 10 Stk.
Quellwasserfassungen 12 Stk.
Quell-/Grundwasser-/Stufenpumpwerke 33 Stk.
Reservoire 25 Stk.
Transportleitungen weit über 100 km
Wiederbeschaffungswert 480'000'000 CHF
Restwert 120'000'000 CHF

Der Wasserverbund Region Bern AG besteht heute (Stand 2006) aus 11 Aktionären (Gemeinden und Verbunde), welche zusammen die Grundwasserfassung Aaretalwerk II (Belpau) erstellt haben. Dieses Gemeinschaftswerk musste erstellt werden, damit die Versorgungssicherheit aller Aktionäre am Spitzentag bzw. bei Ausfall eines wichtigen Wasserbezugsortes gewährleistet werden kann. Heute betreiben 6 dieser 11 Aktionäre neben dem Aaretalwerk II ihre eigenen Wasserfassungen. Der bestehende Kostenteiler begünstigt diese Betriebsart, was dazu führt, dass die Belpau schlecht ausgelastet ist, da jeder Aktionär zuerst das eigene Wasser verwendet. Im Jahr 2001 wurde entschieden, dass eine neue Struktur für die heutige WVRB AG unter dem Namen "Neustrukturierung WVRB AG" untersucht werden soll.
Grundkonzept: Das Primärsystem (Wasserbeschaffung / -aufbereitung, Pumpwerke, Reservoire, Transportleitungen, Leit­systeme) sämtlicher Aktionäre soll in eine Organisation integriert werden. So können Überkapazitäten abgebaut, betriebliche Optimierungen erfolgen und so nicht zuletzt eine finanzielle Entlastung erzielt werden. Dies alles geschieht unter Beibehaltung oder Steigerung der Versorgungs­sicherheit.

Besonderheiten

  • 9 der 11 Aktionäre sind im Mai 2006 von der Neustrukturierung überzeugt

  • Spezialisten erstellen die Detailverträge (Recht, Finanzen, Organisation usw.)

  • Definitiver Entscheid erfolgt durch Behördenvernehmlassung / Volksabstimmung

Eingang Reservoir
Fassungsbrunnen
Pumpwerk

Unsere Leistungen als Planer

  • Bestandesaufnahme Primärsystem

  • Konzeptbearbeitung, Auswahl Bestvariante

  • Betriebswirtschaftliche Berechnungen

  • Informationstour (45 Minuten-Präsentation)

  • Zwischenberichte

  • Erarbeiten technisches Konzept WVRB AG neu