Referenzbereich Abwasser

Pumpwerke / Regenbecken

Referenzbereich Abwasser

Regenrückhaltebecken: Abwasser sicher abgeleitet

2042/240-1

Engestrasse 9 | Postfach | 3001 Bern | T 031 560 03 03 | info@remove-this.rysering.ch | www.rysering.ch

Auftraggeber

Tiefbauamt der Stadt Bern, TAB

Objekt

Regenrückhaltebecken Zieglerstrasse
- automatische Regenbeckenreinigung

Kosten

Kosten Beckenreinigung CHF 120'000

Zeitlicher Ablauf

Bauprojekt Jan. 2016
Ausschreibung Dez. 2016
Realisierung Aug. 2017
Inbetriebnahme Mär. 2018

Kurzbeschrieb

Besonderheiten

Airjets vor der Inbetriebnahme ohne Strahlrohre
Situation vor Inbetriebnahme der Airjets
Airjets nach Inbetriebnahme mit Sauberwasser

Unsere Leistungen als Planer

Das unterirdische Regenbecken verfügt über ein maximales Speichervolumen von ca. 5'900 m3. Die Wände des Beckens wurden als Schlitzwände ausgeführt und weisen deshalb eine unebene und grobe Oberfläche auf. Die ursprüngliche Anzahl von 14 Säulen musste im Rahmen der Sanierungsarbeiten aus statischen Gründen durch zwei weitere Säulen ergänzt und die vorhandenen verstärkt werden. Der Beckenboden wurde im Querschnitt mit leichtem Dachgefälle erstellt, welches beim Entleeren das Abwasser den beiden Ablaufkanälen zuleitet. Mit einem Gefälle in Längsrichtung von ca. 0.5 % wird das Abwasser zum Auslaufbauwerk abgleitet. Nach einer Beckenentleerung mussten die Reinigungsarbeiten jeweils manuell durch die Mitarbeiter der Kanalisationsbetriebe der Stadt Bern ausgeführt werden. Aufgrund der Grösse des Beckens waren die Arbeiten zeitaufwendig und in Anbetracht der abgelagerten Feststoffe eher unangenehm.

  • Es musste ein automatisches Beckenreinigungssystem evaluiert werden, welches die manuellen Reinigungsarbeiten auf ein Minimum reduziert

  • Die 16 Säulen bilden grundsätzlich ein Hindernis, um den Beckenboden gesamthaft und ohne Rückstände zu reinigen

  • Als erfolgversprechende Einrichtung kamen einzig Airjets in Frage, deren Anzahl und Position derart zu bestimmen waren, dass eine möglichst effiziente Reinigung ermöglicht wird

  • Allerdings ist weiterhin eine partielle, manuelle Nachreinigung erforderlich, welche jedoch dank höherem Wasserdruck im erneuerten Rohrleitungssystem die Arbeiten erleichtern wird

  • Evaluation des Reinigungssystems

  • Bauprojekt mit Kostenvoranschlag

  • Ausschreibung

  • Ausführung

  • Inbetriebnahme Beckenreinigung (Airjets)