Referenzbereich Abwasser

Kommunale Abwasserreinigung

Referenzbereich Abwasser

Kommunale Abwasserreinigung: der Natur zuliebe

4062/010

Engestrasse 9 | Postfach | 3001 Bern | T 031 560 03 03 | info@remove-this.rysering.ch | www.rysering.ch

Auftraggeber

Commune mixte de Plateau de Diesse

Objekt

ARA Prêles, Variantenstudie
- Ausbau und Weiterbetrieb oder
- Anschluss an die ARA Le Landeron

Zeitlicher Ablauf

Variantenstudie Nov. 2017
Realisierung beendet bis Dez. 2024

Kurzbeschrieb

Besonderheiten

Bestvariante mit Einbau der Kanalisationsleitung im Waldweg
Waldweg, in welchem die Kanalisationsleitung verlegt werden kann
Die Wirbeldrossel wird durch eine automatische Abflussregelung ersetzt

Unsere Leistungen als Planer

Die Kläranlage Prêles reinigt das Abwasser der Einwohnergemeinde Prêles, welche zur politischen Gemeinde Commune mixte de Plateau de Diesse gehört. Die Anlage verfügt über eine einstrassige biologische Stufe und eine komplette Schlammbehandlung. Derzeit besteht keine Verpflichtung zur Nitrifikation. Als Problem des ARA-Betriebs erweist sich der Vorfluter, welcher bei Trockenwetterperioden austrocknet und nur noch gereinigtes Abwasser ableitet. Das Amt für Abwasser, Wasser und Abfall des Kantons Bern (AWA) hat in seiner Einleitbewilligung die Bedingung formuliert, dass die ARA bis Ende Jahr 2024 den Betrieb einstellen und das Abwasser zur Reinigung der ARA Le Landeron zuleiten muss. In der Studie wurden folgende Varianten untersucht:
1. Ausbau der ARA auf eine 2-strassige biologische Stufe mit ganzjähriger Nitrifikation und Ablaufkanal bis Schernelz
2. Aufheben der ARA am Twannbach und Anschluss an die ARA Le Landeron

Der Ausbau der ARA erweist sich als zu teure Lösung und wird nicht weiterverfolgt. Für die Anschlussvariante wurden vier Linienführungen geprüft. Als beste und relativ einfach zu realisierende  Lösung erweist sich der Einbau der Kanalisationsleitung in den Waldweg, welcher den Anschluss an das Kanalisationsnetz in Schernelz ermöglicht. Von Schernelz fliesst das Abwasser zur Pumpstation am Twannbach, welche das gesamte Abwasser des Gemeindeverbands ARA am Twannbach zur ARA Le Landeron fördert. Im heutigen Rechenhaus wird die Wirbeldrossel durch eine automatische Abflussregelung ersetzt, welche die Abflussmenge begrenzt. Nach erfolgtem Anschluss an die ARA Le Landeron kann die ARA Prêles bis auf das Rechenhaus zurückgebaut werden.

  • Bestandesaufnahme

  • Erstellen einer Variantenstudie

  • Präsentation, Empfehlung